HerzKino [ˈhɛrt͜sˈkiːno]

Filme, die uns besonders am Herzen liegen!
Das HerzKino präsentiert Arthausfilme und cineastische Leckerbissen für Kinofreunde. Viele Filme, gerade auch kleinere Produktionen, finden oft keinen Platz im regulären Filmprogramm. Im HerzKino wird jede Woche ein besonderer Auslesefilm in den Böblinger Kinos gezeigt. Das Programm der Filmkunstreihe erscheint monatlich.

Der Eintritt beträgt 8,00 EUR auf allen Plätzen

Programm Mai

Nichts zu verschenken

Spieltermine:
Donnerstag, den 18.05.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
24.05.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 16.05.2017

Regie: Fred Cavayé
Darsteller: Dany Boon, Laurence Arne, Noémie Schmidt
Spieldauer: 90 Minuten
FSK: ab 0 Jahre

Inhalt:
François Gautier ist ein wunderbarer Geiegspieler, aber ein notorischer Geizhals. Geld ausgeben verursacht bei ihm Panikattacken. Eines Tages sieht er sich nicht nur mit einer 16-jährige Tochter konfrontiert, von der er nichts wusste und die plötzlich vor seiner Tür steht und bei ihm einzieht, sondern auch noch mit der Zuneigung der neuen Cellistin. Ungeahnte Ausgaben kommen auf ihn zu, eine Dinnereinladung ist da noch gar nichts.

Komödie mit Komödienstar Dany Boon („Willkommen bei den Sch‘tis“), der nach einem „Super Hypochonder“ nun als Geizhals sein komisches Talent auspielen kann. Inszeniert hat den Spaß kompetent Fred Cavaye, der u.a. mit dem Thriller „Ohne Schuld“ auf sich aufmerksam machte. Im Nummer-Eins-Hit aus Frankreich agieren die charmanten Kolleginnen Laurence Arné und Noemie Schmidt (aus „Frühstück bei Monsieur Henri“) an seiner Seite.

Verleugnung

Spieltermine:
Donnerstag, den 25.05.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
31.05.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 23.05.2017

Regie: Mick Jackson
Darsteller: Rachel Weisz, Tom Wilkinson, Timothy Spall
Spieldauer: 111 Minuten
FSK: ab 12 Jahre

Inhalt:

Die Universitätsprofessorin Deborah Lipstadt aus Atlanta wird vom britischen Historiker David Irving wegen Verleumdung verklagt. In einem ihrer Bücher hatte sie ihn als Holocaust-Leugner bezeichnet. Vor Gericht in London müssen sie und ihr Verleger sich nicht nur mit ihrem Anwälteteam, zu dem der erfahrenem Richard Rampton und Anthony Julius gehören, verteidigen, sondern auch beweisen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat. Mit einem Vergleich will sie sich nicht abfinden.

Bei den BAFTAS nominiertes, stark besetztes und gespieltes Justizdrama nach einem vielschichtigen Drehbuch über einen brisanten tatsächlichen Fall von David Hare. Der britische Regieveteran Mick Jackson („Bodyguard“) inszeniert zurückhaltend und überlässt seinen hervorragenden Darstellern, u.a. Rachel Weisz und „Sherlock“-Bösewicht Andrew Scott, und den ausgefeilten Dialogen die Bühne.

Programm Juni

Zu guter Letzt

Spieltermine:
Donnerstag, den 01.06.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den 07.06.2017 um 20:00 Uhr

Karten erhältlich ab Dienstag, den 30.05.2017

Regie: Mark Pellington
Darsteller: Shirley MacLaine, Amanda Seyfried, Anne Heche
Spieldauer: 108 Minuten
FSK: ab 0 Jahre

Inhalt:
Harriet Lauler gefallen die von Anne verfassten Nachrufe. Die ehemals sehr erfolgreiche und immer vorplanende Geschäftsfrau bittet die Journalistin doch schon mal vorab einen Nachruf über sie zu schrieben. Anne fragt Harriets Bekannte und Nachbarn über sie aus. Doch niemand kann die alte Dame leiden. Das gilt auch für die eigene Tochter, die sie seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Harriet versucht sich mit ihr zu versöhnen und auch bei den anderen Menschen einen guten Eindruck zu hinterlassen. Anne hilft ihr dabei.

Bissige und auch berührende Komödie, in der Shirley MacLaine als Drache glänzen darf, der gerade noch rechtzeitig seine gute Seite entdeckt. An ihrer Seite ist Amanda Seyfried als Journalistin (wie in „The Help“) und Anne Heche als Tochter zu sehen.

Happy Burnout

Spieltermine:
Donnerstag, den 08.06.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
14.06.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 06.06.2017

Regie: André Erkau
Darsteller: Wotan Wilke Möhring, Anke Engelke, Julia Koschitz
Spieldauer: 102 Minuten
FSK: ab 6 Jahre

Inhalt:Fussel mag seine besten Jahre schon hinter sich haben, aber noch immer ist er vom ganzen Herzen Punk, Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer. Arbeit kommt jedenfalls für ihn nicht in Frage und stattdessen bringt er viel lieber mit seinem jungenhaften Charme diverse Frauen um den Verstand – darunter auch die Sachbearbeiterin vom Arbeitsamt Frau Linde. Die duldet zwar seine Faulheit, aber als eine interne Prüfung sie zum
Handeln zwingt, sieht sie für Fussel nur eine Lösung: ein Attest zur Arbeitsunfähigkeit aufgrund eines Burnouts. Schnell ist auch eine Therapie in einer Klinik durchgewunken und so findet sich Fussel inmitten echter Ausgebrannter wieder. Mit seiner ganz eigenen Art mischt er den Laden gehörig auf, was besonders Krankenschwester Alexandra auf die Palme bringt. Den anderen Patienten tut er allerdings ziemlich gut, doch je länger er dort verweilt, desto unklarer wird, wer hier eigentlich wen therapiert…

Victoria - Männer und andere Missgeschicke

Spieltermine:
Donnerstag, den 15.06.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
21.06.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 13.06.2017

Regie: Justine Triet
Darsteller: Virginie Efira, Vincent Lacoste, Melvil Poupaud
Spieldauer: 96 Minuten
FSK: ab 6 Jahre

Inhalt:
Victoria ist Anwältin in Paris. Die alleinerziehende, leicht exzentrische Enddreißigerin hat
Affären und keine feste Partnerschaft. Endgültiges Beziehungschaos bricht aus, als sie Sam, einen charmanten Kleinkriminellen, den sie einmal verteidigte, wiedersieht und ihn als Au Pair engagiert und sie sich bereit erklärt, ihren guten Freund Victor zu verteidigen. Ihm wird versuchter Mord an seiner Freundin vorgeworfen. Einziger Zeuge ist der Hund des Opfers.

Schräg-charmante und turbulente Komödie, die in Cannes bei der Semaine de la Critique 2016 gefiel. In der etwas anderen Romanze, die das Porträt einer ungewöhnlichen Frau und einer Dreiecksgeschichte zeichnet, inzenierte Justine Triet Virginie Efira in der Titelrolle. Sie ist dem deutschen Publikum aus dem Arthousehit „Birnenkuchen mit Lavendel“ ein Begriff.

Regeln spielen keine Rolle

Spieltermine:
Donnerstag, den 22.06.2017 um 17:00 Uhr  &  20:00 Uhr
Mittwoch, den
28.06.2017 um 20:00 Uhr
Karten erhältlich ab Dienstag, den 20.06.2017

Regie: Warren Beatty
Darsteller: Warren Beatty, Lily Collins, Alden Ehrenreich
Spieldauer: 127 Minuten
FSK: ab 6 Jahre

Inhalt:
Im Hollywood des Jahres 1958 nimmt Milliardär Howard Hughes die unbedarfte Baptistin Marla Mabrey unter Vertrag. Als die Schönheit vom Lande in Los Angeles ankommt, wird sie von Hughes‘ Fahrer Frank Forbes abgeholt, ein gläubiger Methodist, der mit seiner Schulliebe verlobt ist. Dennoch fühlen sich die beiden jungen Menschen sofort zueinander hingezogen, was nicht nur ihre religiösen Überzeugungen auf eine harte Probe stellt, sondern auch gegen Hughes‘ Überzeugung verstößt, dass seine Angestellten Beziehungen miteinander haben.

Howard Hughes einmal ganz anders als zuletzt noch in „Aviator“ dargestellt, als exzentrischer Katalysator für die Irrungen und Wirrungen einer mit viel Liebe produzierten Komödie über das Hollywood von einst. Ein schöne und hoffnungslos altmodischer Film zum Schwärmen.